Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung
www.kkv-bund.de
KKV-Bundesverband

KKV schlägt „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ vor

Der Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) spricht sich dafür aus, den sogenannten „Girls‘ Day“ nach dem Vorbild einiger Bundesländer künftig im ganz Deutschland als „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ durchzuführen.
„Auch Jungen sollte die Chance gewährt werden, in der Praxis einen Einblick in geschlechtsuntypische Berufsbereiche zu erhalten“, so Clemens-August Krapp, Bundesvorsitzender des Verbandes.

Am 24. April 2008 findet zum achten Mal der bundesweite Aktionstag „Girls‘ Day“ statt. Unternehmen und Betriebe, Kommunen und Verbände geben an diesem Tag Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 aller Schularten die Möglichkeit, sich die Vielfalt beruflicher Möglichkeiten vor Augen zu führen. Zum „Girls’Day“-Auftakt wird Bundeskanzlerin Angela Merkel Schülerinnen im Bundeskanzleramt zum Technik-Parcours der Initiative D21 begrüßen.

„Diese Orientierungshilfe sollte nicht allein Mädchen vorbehalten bleiben. Eine zukunftsorientierte Bildungspolitik muss auch auf das Potential setzen, das Jungen mitbringen“, so Krapp weiter.

Der KKV-Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung ist ein katholischer Sozialverband mit 100 Ortsgemeinschaften in ganz Deutschland.

Informationen über den KKV erhalten Sie im Internet unter:
www.kkv-bund.de, unter der Telefon Nummer: 02 01/8 79 23-0 oder senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.