Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung
www.kkv-bund.de
KKV-Bundesverband

BARROSO AN DEN KKV: WERTE FÜHREN EUROPA ZUM ERFOLG

Post aus Brüssel: Mit einem ausführlichen Antwortschreiben hat der wiedergewählte Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso dem Bundesvorsitzenden des KKV, Bernd-M. Wehner, für dessen Glückwünsche zur Wiederwahl gedankt und sich klar für ein Europa der Werte ausgesprochen: Er selbst werde alles daran setzen, „eine integrative und nachhaltige Soziale Marktwirtschaft“ für Europa zu erreichen.

 Wehner hatte Barroso - nur einen Tag nach der Wiederwahl - mit einem Schreiben gratuliert und betont: „Es wird auch Ihre Aufgabe sein, Ihr Tun in den kommenden Wochen um ein schlagkräftiges Team an Kommissarinnen und Kommissaren zu ergänzen, die mit Ihnen an einem Strang ziehen, wenn es darum geht, Europas Zukunft auf dem Fundament unserer christlichen Werte und dem gemeinsamen „european dream“ zu bauen.“

 Der KKV, so Wehner weiter, habe es sehr begrüßt, dass es gelang, die Idee der Sozialen Marktwirtschaft auf Anregung Angela Merkels als gemeinsames europäisches Ziel im Vertrag von Lissabon festzuschreiben. „Es wird nun Aufgabe der Europäischen Kommission sein, diesen Begriff der Sozialen Marktwirtschaft EU-weit gesellschaftspolitisch mit Leben zu erfüllen - und damit auch Ihre Aufgabe als Kommissionspräsident. Als katholischer Sozialverband wollen wir das gerne auch auf europäischer Ebene mitdenken und - aus den Wurzeln der katholischen Soziallehre heraus - mitgestalten.“

 Barrosos Antwort darauf ist klar und - in der Krise - optimistisch: „Gerade jetzt eröffnen sich für Europa große Chancen. Eine starke Europäische Union bietet die besten Voraussetzungen, um den Europäern den Weg in eine sichere und nachhaltige Zukunft zu ebnen - wir können zeigen, wie viel Europa der Weltgemeinschaft zu geben vermag. Wenn es uns gelingt, unsere Werte und Stärken optimal einzusetzen.“